Sonntag, 5. Februar 2017

# blusenSA2017 - Teil 3

Heute ist schon das 3. Treffen des Blusen-Sew-Along.

Während ich letzte Woche noch nicht viel zeigen konnte, bin ich nun auf gutem Wege, meine Kimonobluse zum Präsentationstermin am 09.02. fertigzustellen. Die sorgfältigen Vorbereitungsschritte haben sich gelohnt. Ich habe mir viel Zeit beim Zuschneiden der Schnittteile gelassen, alle Markierungen gesetzt und sehr genau gearbeitet.



Das Zusammennähen der Schnittteile ging dann umso schneller, weil sich wirklich alles wie ein Puzzle wunderbar zusammensetzte. Das Nähen hat mir richtig Spaß gemacht, zumal dann auch die ersten Anproben recht vielversprechend waren. Um zu entscheiden, ob noch kleinere Anpassungen notwendig sind, wollte ich zunächst noch die Ärmel einsetzen. Es gibt im Netz einige Tutorials zu dem Thema "Ärmel einsetzen", ich habe nach dieser Anleitung gearbeitet und komme damit wunderbar zurecht. Insgesamt bin ich schon sehr zufrieden mit der Bluse, ein paar Anpassungen im Taillenbereich werde ich noch vornehmen um dem ganzen  mehr Kontur zu geben.

 

 

Die Knopfleiste, die in den Schalkragen übergeht, steppe ich noch knappkantig ab.




Dann sind noch die Knopflöcher zu nähen, die Knöpfe anzunähen und die Bluse zu säumen,. Ihr seht, bis Donnerstag habe ich noch einiges vor.

Hier geht es zu den anderen Teilnehmerinnen des Blusen-Sew-Along.

Kommentare:

  1. Hallo Annette, mit einer guten Vorbereitung geht das Nähen wirklich schneller und meist auch problemloser vor sich! :-) Den Saum und die Knopflöcher/Knöpfe schaffst du sicher bis Donnerstag. Ich bin gespannt auf deine fertige Bluse. LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. das sieht aber schon toll aus...was für ein schöner Stoff! ich freue mich auf das Endergebnis!
    LG Barbara

    AntwortenLöschen