Freitag, 27. November 2015

Wickelshirt und Mütze


Wenn im Bekanntenkreis ein Baby geboren wird, ist es mir immer eine große Freude,
etwas Selbstgenähtes zu verschenken.
 
Praktisch für die ganz Kleinen sind Wickeloberteile. Das Schnittmuster 9451 von Burda enthält ein Wickeloberteil in zwei Längen, eine Gummizughose und ein Mützchen. Genäht habe ich das lange Wickeloberteil und die Mütze, beides gedoppelt, außen Biojersey und innen Sommersweat, damit die kleine Maus es in der kalten Jahreszeit schön kuschelig hat.




 
 
 
 
 
Zu der Paßform kann ich noch nichts sagen. Die kleine Maus ist jetzt 2 Wochen alt, ich denke, daß die Sachen in Gr. 62 in 4-6 Wochen getragen werden.
 
Einen guten Start ins Wochenende wünsche ich allen.
 
Schnitt: Burda 9451
Jersey: Lillestoff
Sweat: Hilco von Teuto Elfen
 

Dienstag, 24. November 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 Teil 2: Stoff- und Schnittvorstellung

Den ersten Termin habe ich geschwänzt. Aber Weihnachten ohne Weihnachtskleid Sew Along ist doch nur halb so schön, oder?

So richtig viel Zeit hatte ich nicht, mir über den Schnitt und Stoff Gedanken zu machen. Den letzten kleinen Schubs gab mir schließlich Jenny mit ihrer Ankündigung zum 2. Teil des Zeitschriften Sew Alongs. Dieses Mal ist es die geht es darum, ein oder mehrere Teile aus der aktuellen Ausgabe der La Maison Victor zu nähen.

Was soll ich sagen, in unserem Städtchen habe ich ein richtig gut sortiertes Zeitschriftenregal in einem Geschenkeladen entdeckt, die die gesuchte Zeitschrift und noch einige andere interessante Nähzeitungen vorrätig hatten.

Mein Weihnachtskleid 2015 wird das Kleid Harriet. Ich habe den Originalstoff in den "Winkelwagen" - welch ein lustiges Wort - gepackt und hoffe auf eine zügige Lieferung aus den Niederlanden.



Dazu möchte ich mir noch ein passendes Jäckchen nähen, das Modell Naomi. Auch hier habe ich mir den passenden Originalstoff in senf bestellt.



Nun geht es ans Abpausen der Schnitte. Bevor ich den Originalstoff anschneide, nähe ich eine Probeversion des Kleides, da ich sicherlich 2 Gößen kombinieren werde.

Das Kleid Harriet hat beim Weihnachtskleid Sew Along einige Liebhaber gefunden. Ich bin schon ganz gespannt auf sicherlich sehr unterschiedlichen Ergebnisse und freue mich auf die bunte Vielfalt aller Kleider.

linked: Weihnachtskleid Sew Along, Zeitschriften Sew Along



Sonntag, 8. November 2015

Zeitschriften Sew Along // #1 // Finale


Heute endet der erste Teil des Zeitschriften-Sew-Alongs von Jenny / BuxSen. Genäht wurde im ersten Part des Sew-Alongs aus der Fashion-Style 09/2015.




Ich habe mich entschieden, nur ein Modell, den Rock Modell 6 vom Titelblatt der Zeitschrift zu nähen.



Der Rock ist seit einer Woche fertig und wurde seitdem fleißig getragen. Insgesamt ließ sich der Rock recht problemlos nähen, allerdings hätte ich Paßzeichen für das Zusammenfügen der Schnittteile hilfreich gefunden. Auch das Einsetzen des Reißverschlusses schon ein wenig tricky: Für den Reißverschluß schneidet man einen Schlitz in den Stoff. Mein Stoff ist ein Jeans mit Stretchanteil, der Rock hat sich ein wenig geweitet und sitzt jetzt hüftig, so finde ich die Rocklänge besser.

Das gepunktete Kleid von Jenny gefällt mir ausgesprochen gut. Das Schnittmuster habe ich schon abgenommen. Vielleicht setze ich mich heute Abend noch mal an die Maschine.

Danke liebe Jenny für die Organisation des Sew-Alongs.

Ich würde mich freuen, wenn Du weitermachst und es eine weitere Folge gibt.

Zu den anderen Teilnehmerinnen geht's hier.

Sonntag, 1. November 2015

ZeitschriftenSewAlong // #1// Termin 2

Zwischenmeldung vom ZeitschriftenSewAlong: 

 

Mein Rock ist fast fertig, es fehlt nur noch der Reißverschluß.


Das Schnittmuster ist schnell kopiert, der Rock besteht nur aus einem Schnittteil (x5) und dem Bund. Gut, daß ich zuvor nochmal die Maße verglichen habe, denn ich mußte eine Kleidergröße mehr nehmen, als ich sonst trage. Soweit so gut. Paßzeichen hätten mir das Zusammenstecken der "kurvigen" Schnittteile erleichtert, für mich ein kleines Manko des Schnittmusters.

Was mir neu war, ist das Einfassen der Nahtzugabe des Bundteils mit einem Schrägband. Eine Lösung, die mir sehr gut gefällt.


Entgegen meines ursprünglichen Plans habe ich den Rock nicht gefüttert, besser gesagt, den Futterstoff wieder herausgetrennt. Der Futterstoff war leider nicht dehnbar und so schob sich der Rock beim Hinsetzen nach oben. Schade. Mein Vorrat an stretchigen Futterstoffen ist leider aufgebraucht, so daß der Rock erstmal so bleibt wie er ist.

Insgesamt bin ich aber mit meinem Rock sehr zufrieden und freue mich, daß ich den Rock bald tragen kann.

Die Zwischenstände der anderen Teilnehmerinnen könnt Ihr Euch hier anschauen.