Samstag, 28. Februar 2015

12 Tops Challenge: Februar

Der Februar ist fast rum, Zeit das fertige Oberteil zu zeigen. O.K. bei mir sind es drei Oberteile geworden, mein Kleiderschrank muß dringend noch mit Langarmshirts aufgefüllt werden, bevor es an die Frühlingskleidung geht.

Mein Schnitt des Monats Februar ist das Linden Sweatshirt von Grainline Studio. Einige Bespiele gab es in den letzten Wochen im Netz z.B. hier zu bewundern. Auch mein Patenmädchen ist stolze Besitzerin eines solchen Shirts. Da der Schnitt nicht wirklich günstig ist, muß sich die Anschaffung ja schließlich lohnen. Ich zeige Euch die Shirts einfach in der Reihenfolge, in der sie fertiggestellt wurden.

Änderungen am Schnittmuster habe ich keine vorgenommen, außer dass ich Vorder- und Rückenteil um ca. 5 cm verlängert habe. 

Den Anfang mache ich mit einem schlichten grauen Shirt aus kuscheligem leichten Strickstoff.


Das nächste Shirt ist aus einem leichten Viskosejersey, wobei das Vorderteil mit einer farbgleichen Spitze gedoppelt wurde. Dieses Shirt mag ich sehr gerne und habe es schon häufig getragen. Mein Mann meinte nur "Nee, das hast Du aber nicht selbstgenäht",**lach** das ist wohl die höchste Weihe, die man als Nähnerd bekommen kann :-).



Beim dritten Shirt habe ich Schnittmusterhacking betrieben und die Ärmel geteilt. Ich habe zunächst obiges Shirt angezogen und die gewünschte Teilungslinie des Ärmels mit Stecknadeln markiert. Der Rest ist keine Hexerei mehr, einfach das Schnittteil auf den Pulli legen und die Unterteilung des Ärmels auf das Schnittteil übertragen, Schnittteil zerschneiden und Nahtzugaben zufügen (das Linden Shirt ist incl. Nahtzugabe).


Dieses Shirt ist aus Baumwolljersey, die schwarzen Patches sind aus Kunstleder. Das Bündchen habe ich in grau abgesetzt, schwarz erschien mir zu krass, oder was meint Ihr?

Vielleicht nähe ich mir für den Frühling noch 1-2 Shirts nach diesem Schnitt mit Kurzarm.

Für die Challenge im  März plane ich ein Oberteil aus Webware, wie heißt es immer so schön, ich bewege mich mal aus meiner Komfortzone. Stoff und Schnitt sind geordert. Denn nach der Challenge ist vor der Challenge, oder?

Quelle: Grainline Studio

Bei Constance, die die Challenge initiiert hat, könnt Ihr Euch die Oberteile der anderen Teilnehmer anschauen.

Ein schönes Wochenende wünscht Euch

Annette


Kommentare:

  1. Schöne Serie! Mein Favorit ist das Shirt mit den Einsätzen, eine sehr gute Idee zum Nachmachen ;) Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schön sind deine Februar-Shirts geworden! Über den Schnitt habe ich auch schon nachgedacht.
    Ich mag besonders deine zweite Variante sehr, die Spitze auf dem Vorderteil sind toll aus!
    Herzliche Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-)
      Ja, das ist auch mein Favorit. Die Spitze hat einen dezenten Goldglanz, das kommt auf dem Foto leider nicht so raus.

      Löschen
  3. Es ist doch immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich ein und derselbe <mit verschiedenen Stoffenb in verschiedenen Variant wirkt. Eine tolle Vielfalt hast du da gezaubert!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Shirts hast Du Dir genäht!
    Toll finde ich auch die Kombination mit dem Kunstleder, hast Du schon Erfahrung mit der Wäsche?
    Davor scheu ich mich immer...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, lieben Dank für Deinen Kommentar.
      leider kann ich da auch noch nichts zu sagen. Der Stoff nennt sich Lederimitat Jersey von StoffundStil und soll lt. Beschreibung bei 30 Grad Feinwäsche sehr schonend waschbar sein. Ich würde das Shirt auf jeden Fall auf links drehen.

      Löschen
  5. Na der Schnitt hat sich schon mal gelohnt. Mit Spitze würde ich auch sehr gern noch ein Shirt nähen. Tolle Idee auch die Ledereinsätze sind großartig. Tolle Idee zum peppen eines Raglan-Shirtes.
    Viele Grüße Elke

    AntwortenLöschen
  6. Tolle 3 Shirts hast du dir genäht! ...ja und damit bringst du mich wieder ins grübeln, ob ich den Schnitt für's Lindensweatshirt nicht doch brauche;-)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Schöne Shirts, die du da trägst. Mein Favorit ist das mit der Spitze. Das erste (graue) ist super zum kombinieren und das letztere ist ne geniale Umsetzung. Das graue Bündchen passt perfekt.
    GLG, Heike

    AntwortenLöschen
  8. Dein Shirts sind alle toll geworden, gerade auch das mit den Kunstledereinsätzen gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  9. Die sind alle drei Klasse geworden! Es ist schon toll, was man auch einem einzigen Schnitt durch kreative eigene Ideen herausholen kann.
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  10. Gleich drei verschiedene Varianten, wirklich sehr schick! Schön zu sehen wie unterschiedlich der Schnitt wirken kann!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen
  11. Alle drei shirts gefallen mir gut - bin schon auf die kurzärmeligen Varianten gespannt!
    :-) LG Birgit

    AntwortenLöschen