Donnerstag, 3. April 2014

RUMS - Streifenshirt

strahlender Sonnenschein, ein neues selbstgenähtes Shirt und mein Mann hat Urlaub, ideale Voraussetzungen, meinem Mann die Kamera in die Hand zu drücken und Fotos zu machen.

So bin ich seit langem beim heutigen RUMS mal wieder dabei.

Genäht habe ich mein Shirt nach dem Schnittmuster Petroushka, in das ich mich sofort verguckt und in Neuseeland bestellt habe. Ein bißchen verrückt, oder? Es dauerte fast drei Wochen, dann war der Umschlag da.

Gutgemeinte Hinweise in der Beschreibung - doch zuerst das Shirt aus einem günstigen Probestoff zu nähen, da ja die Schnittmuster nach Standardgrößen gradiert werden, mein Körper diesen aber nicht entsprechen muß, schlug ich leichtfertig in den Wind.

So kam es wie es kommen mußte. Nach dem Vergleichen der Maße - ja, immerhin, das habe ich gemacht - entschied ich mich für Größe L.



Leider paßte das Shirt untenrum perfekt, war aber ab Taille aufwärts und an den Ärmeln viel zu weit.
Hätte ich nicht zwei Meter dieses nicht ganz preiswerten Viskosejerseys verarbeitet, wäre das Teil sicherlich in der Tonne gelandet.

Aber so habe ich schweren Herzens das Shirt nochmal aufgetrennt und die Ärmel und den oberen Bereich ab Taille aufwärts in M zugeschnitten. Eine Arbeit, die sich gelohnt hat, wie ich finde.


 
Ich fühle mich in dem Shirt sehr wohl und werde mir sicherlich noch ein bis zwei Shirts nähen.
Damit ist die Teilnahme an weiteren RUMS-Donnerstagen gesichert ;-)

Einen schönen Tag wünsche ich Euch.

Annette