Sonntag, 14. Dezember 2014

Weihnachtskleid Sew Along Tel 5

Heute treffen sich wieder alle Weihnachtskleidnäherinnen, um Ihre Fortschritte zu zeigen, oder auch das fertige Kleid.

Nur noch der Saum?
Haha, weiter im Text.....





Ich könnte hier und da noch was nachbessern

Bestimmt noch. Ich habe heute Vorder- und Rückenteil zusammengenäht, das Kleid passt erstaunlich gut. Ich fahre ja volles Risiko und habe kein Probekleid genäht, sondern meine sonst üblichen Änderungen (Oberteil eine Größe kleiner als Rock, Oberteil um 1 cm verkürzen) vorgenommen. Eventuell sind am Rücken noch kleine Anpassungen notwendig, vielleicht muß ich an die Abnäher nochmal ran oder an der Mittelnaht nachbessern. Heute Abend habe ich geplant, das Futterkleid in Angriff zu nehmen. Wenn das Futterkleid eingesetzt ist, entscheide ich, ob noch Änderungen notwendig sind. Drückt mir die Daumen, dass sich keine größeren Baustellen auftun, dann wird die Zeit wirklich knapp. Die Ärmel habe ich ja auch noch nicht eingesetzt, ein paar Unbekannte gibt es also noch.

Ich bin fertig, zeige aber noch nichts/ ich bin eine Streber und Nähe noch Tüdeledü für meine drei Weihnachtskleider




Ja, schön wärs. Ich taste mich langsam ans Nähen von Bekleidung aus festen Stoffen heran und habe irre viel Zeit in eine gute Vorbereitung gesteckt; alle Passzeichen mit einem Faden markiert und einiges von Hand geheftet. Meine ersten Nähversuche habe ich vor zig Jahren bei einer nähbegeisterten Tante gemacht. Sie hat die Markierungen mittels Kopierpapier gerädelt. ich frage mich schon, ob das nicht effektiver wäre.

Jedenfalls gebe ich die Woche noch ordentlich Gas, schließlich ist in einer Woche Finale.


Schnitt: Butterick 5813

Kommentare:

  1. Gute Vorbereitung zahlt sich meistens aus. Mit Kopierrädchen komme ich nicht klar, ich denke es hängt viel vom Stoff ab ob man was drauf sieht oder nicht. Heften ist in jedem Fall eine sichere Bank. Ich zeichne meist mit Kreide die notwendigen Passzeichen.... ein Kleid habe ich aber noch nicht zustande gebracht ;-) LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kreide hält auf dem Stoff nicht. Aber ich habe für den flutschigen Futterstoff jetzt die Trockentextmarker (Neonbuntstifte) von Sohnemann verwendet, das geht wunderbar.
      Annette

      Löschen
  2. Ich drücke die Daumen! Ich kennzeichne entsprechende Stellen mit Schneiderkreide. Das passt super für mich. So weiss ich beim dem Stoff ganz genau, bis wohin nähen, wo sind die Falten usw. usf. ;-)
    Dann sehen dich in deinem Kleid hoffentlich beim Finale!
    Liebe Grüsse, Sylvie

    AntwortenLöschen