Montag, 17. November 2014

Weihnachtskleid-Sew-Along 2014 - Teil 1



 

Alle Jahre wieder ....., denn schon zum vierten Mal gibt es den Weihnachtskleid-Sew-Along.

Ein dickes Dankeschön an Dodo und Frau Kirsche, die in diesem Jahr die Aktion betreuen.

Die Idee mir in diesem Jahr ein Weihnachtskleid zu nähen, spukt schon länger in meinem Kopf herum. Der Wintermantel ist fertig und so kann ich mich auf ein neues Projekt stürzen. 


Was steht für das erste Treffen auf der Agenda?

Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammengesucht / Weihnachten ? Ist nicht noch Sommer ? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum ? / Kleine Rückblende : mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011

Kleine Rückblende : mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011

Bisher gibt es in meinem Kleiderschrank nur ein Weihnachtskleid, das ich vor zwei Jahren genäht habe. 


Das Kleid existiert immer noch, ich habe es sehr viel und gerne getragen. Leider hat der Stoff durch die vielen Wäschen gelitten und die Farben leuchten nicht mehr so schön. Ich fürchte ich muss mich bald von dem Kleid trennen. Sind Jerseykleider ja meistens die "sichere Bank", so möchte ich in diesem Jahr ein Kleid aus einem festen Stoff nähen. 

Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammengesucht / Weihnachten ? Ist nicht noch Sommer ? Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum ?

Auch wenn es noch herbstlich draußen ist, in 6 Wochen ist Weihnachten. Bisher habe ich die Tatsache erfolgreich verdrängt und sämtliche Adventsausstellungen und Weihnachtsgebäcke ignoriert, und auch in der Wohnung findet sich noch keine Weihnachtsdeko.

Zurück zum Weihnachtskleid: Ich möchte gerne auf ein vorhandenes Schnittmuster zurückgreifen, habe ich doch eine gewisse Sammelleidenschaft für Kleiderschnitte entwickelt. Das trifft zum Glück nicht weniger auf Stoffe zu. Einen passenden Stoff für ein Weihnachtskleid habe ich nicht da.

Folgende Schnitte kommen in die engere Wahl, mein Weihnachtskleid 2014 zu werden.



Variante B und D gefallen mir am besten.




Von diesem Schnitt gibt es im Netz schon viele Beispiele. Variante B wäre mein Favorit. Praktisch wären ja auch die langen Ärmel, aber sieht das nicht zu bieder aus?



Hier tendiere ich zu Version C, wobei ich auch die anderen Varianten sehr schick finde. Aber ich möchte mich auch bewegen können, mit unserem Sohn am Boden puzzeln oder spielen können.

Zu guter Letzt steht noch das Kleid Dahlia von Colette Patterns auf meiner Unbedingt-Nähen-Wollen-Liste.

Quelle: Colette Patterns
 Was es wird?

Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen.

Auf jeden Fall werde ich mich im Laufe der Woche durch die vielen Blogs der Mitnäherinnen klicken, so wie es meine Zeit zulässt. Und ich suche nach Nähbeispielen meiner Modelle im Netz. Vielleicht habe ich dann ja eine Eingebung, welcher Schnitt und was für ein Stoff es werden soll? Hat jemand von Euch schon einen dieser Schnitte vernäht und kann mir über seine Erfahrungen berichten? Ich würde mich sehr freuen!

Verlinkt sind alle Weihnachtskleidnäherinnen im MeMadeMittwoch-Blog.

Eine inspirierende Woche wünscht Euch
Annette

Kommentare:

  1. Den Butterick Retroschnitt fände ich sehr schön - gern in weihnachtlichem Rot oder auch einem zurückhaltendem Grau, vielleicht mit Struktur oder ein bisschen Glitzer?

    AntwortenLöschen
  2. Butterick mit der Knopfleiste finde ich schön. .Vielleicht weil ich auch immer schonmal so ein Kleid haben wollte.

    AntwortenLöschen