Sonntag, 9. November 2014

Herbst Jacken Sewalong Endspurt

Was habe ich bis hierhin geschafft? Was fehlt noch? Brauche ich eure Hilfe oder einen Motivationsspritze? Ich bin schon fertig und zeige den Mantel auf der Puppe. Ich steh vor dem Futter und weiss nicht genau, wie’s weitergeht. Ich bin total verzweifelt und kurz vorm Hinschmeißen. 

Das sind die Fragen, die wir heute beantworten dürfen.
 
Zum Glück kann ich den letzten Satz verneinen. Verzweifelt und kurz vorm Hinschmeißen war ich nie, obwohl der Nahttrenner zeitweise mein wichtigestes Nähutensil war.

Mein Mantelschnitt ist Butterick B 5685. Vor zwei Wochen hatte ich alle Vorbereitungen abgeschlossen, so daß ich endlich mit dem Nähen starten konnte. Die erste Ansprobe vor einer Woche war ernüchternd. 
  • Der Kragen war zu labberig, die Einlage gab dem Kragen nicht genug Halt.
  • Cup D ist in Amerika anscheinend nicht Cup D in Deutschland, ich hatte die Anleitung beim Ausmessen nur überflogen, demzufolge falsch gemessen. Ergebnis: sehr viel zu groß
  • einige Schnittteile waren doch nicht ganz so präzise zugeschnitten wie ich dachte, die Musterverläufe der Karos paßten nicht überall. Das Zuschneiden in doppelter Stofflage hat leider nicht so funktioniert, obwohl ich die Stoffe sehr sorgfältig übereinandergelegt hatte.
Einen Tag bin ich dann in mich gegangen und habe mir überlegt, ob ich den Mantel mit seinen offensichtlichen Unzulänglichkeiten so tragen würde und mit welchen Punkten ich mich arrangieren möchte. Letztlich habe ich dann in den sauren Apfel gebissen und den Mantel nochmal soweit nötig zerlegt. Der Kragen wurde nochmal mit einer neuen Einlage verstärkt, das Oberteil neu und insgesamt eine Größe kleiner und in der richtigen Cup-Größe zugeschnitten und auch die unteren Mantelteile nochmal einzeln nachgeschnitten.

Soweit bin ich nun und ich muß sagen, es hat sich echt gelohnt, ich freue mich richtig über das Ergebnis. Der Kragen labbert nicht mehr, die Schultern sitzen und der Musterverlauf des Karos ist fast perfekt.







Das Futter ist auch eingenäht. Gestern Abend habe ich noch alles gebügelt. Da durch mein Nachbessern der Mantelunterteile der Mantel insgesamt kürzer geworden ist als geplant, werde ich einen falschen Saum ansetzen, so hole ich zumindest 3cm Länge raus, so daß meine Kleider und Röcke hoffentlich nicht hervorblitzen.


Laut Schnittmuster soll die untere Futterkante am Mantelsaum mit Garnstegen, wer mag kann hier schauen, angenäht werden. Bei Kaufmänteln habe ich auch schon gesehen, daß das Futter unten frei hängt. Da ich keine Lust habe, alle Mantelteile noch zu versäubern, habe ich mir gedacht, ich nähe das Futter locker an den Saum an, so wie es Lucy zeigt.
Oder was würdet Ihr empfehlen?

Ob meine Maschine die Knopflöcher sauber hinbekommt, werde ich an einem Probeteil testen. Zur Not gibt es ja immer noch die Variante Schummel-Druckknöpfe. Also Tendenz bei mir: das wird.

Wie weit die anderen Mantelnäherinnen schon sind, seht Ihr heute bei dreikah.

Liebe Grüße
Annette

Kommentare:

  1. Ich habe das Futter auch angenäht. Die Anleitung hatte ich dann ja sogar richtig verstanden ;-), aber angenäht finde ich schöner. Es hat sich sehr gelohnt, dass du noch einmal nachgebessert hast, schließlich steckt in so einem Mantel richtig viel Arbeit. Ich bin sehr gespannt auf unsere Mantelzwillinge!
    LG und weiterhin viel Freude beim Fertigstellen!
    Luise

    AntwortenLöschen
  2. Der Schnitt gefällt mir sehr gut, auch den Stoff mag ich.
    Meistens lohnt es sich ja doch sehr, wenn man seinen Schweinehund überwindet und auch aufwändige Veränderungen macht. Denn klar, man kann mit vielem Leben, aber deine Freude zeigt ja, dass es die Arbeit wert war ;)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Annette,
    Wow, dein Mantel sieht echt klasse aus. Der gefällt mir total gut, auch von der Länge.
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  4. Der Mantel sieht fantastisch aus . Ich würde das Futter auch annähen, ich finde so frei flatternd hat das Ganze etwas von nicht fertig geworden.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Da hat sich die Mühe wirklich gelohnt dein Mantel gefällt mir sehr gut.
    Ich würde das Futter auch annähen...gefällt mir besser.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  6. Sieht super aus! Sowohl die Form als auch Außen- und Innenstoff finde ich toll!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Na klar wird das was! Sieht doch jetzt schon super aus! Ich drücke die Daumen, dass Du das mit der Länge noch hinbekommst.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. sehr schön ist der schon. Ich würde das Futter auch annähen, das gefällt mir einfach besser.

    AntwortenLöschen
  9. Schön, wenn sich die ganze Arbeit lohnt und auch das Auftrennen sinnvoll war. Mit gefällt dein Mantel auf jeden Fall bisher schonmal sehr.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  10. Auch wenn es im Moment mehr Arbeit ist, zahlt sich das nochmalige Nachbessern langfristig einfach mit mehr Zufriedenheit und Freude am Kleidungsstück aus. Dein Mantel sieht super aus. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  11. Oh die Arbeit hat sich aber gelohnt, gefällt mir sooooooo gut und das Futter, traumhaft :).
    lG Melanie

    AntwortenLöschen