Mittwoch, 20. Juni 2012

MeMadeMittwoch 12/2012 Sommerhose

Das Motto des letzten MMM vor der Sommerpause

SOMMERTRÄUME
Ich freue mich schon so auf den Urlaub,
den wir in diesem Jahr in Italien
auf dem Campingplatz verbringen werden.
Da ist leichte, bequeme Kleidung angesagt.

Kleidungstechnisch besteht für mich hier durchaus
und sehr dringend Nachholbedarf.
Letzte Woche bin ich durch eine Nähfreundin
(Winke, Winke Petra ;-)) auf diesen tollen und dazu noch kostenlosen Schnitt ,
einer "Sommerhose" im Pyjamastyle, gestoßen.



In nicht einmal einer Stunde genäht und superbequem. 




Den coolen Hüpfer der Dame aus der Zeitschrift
bekomme ich doch nicht hin, also hier nur "Standbilder" ;-).



Die Hose ist sehr einfach zu nähen, daher auch gut für Anfänger geeignet.
Der Schnitt fällt eher großzügig aus.
Ich trage Größe 42 und habe mir die Hose in M
ohne Nahtzugabe genäht. Die Beinlänge
ist ebenfalls großzügig bemessen.
Für den Stoffkauf besser Schnittmuster
mitnehmen, ich habe viel weniger als
die angegebene Menge gebraucht.


Und im Winter kann man in dieser Pyjamahose
bestimmt wunderbar vom nächsten Urlaub träumen.


Vielen lieben Dank auch an Cat,
die mittwochs  unsere kreativen Ideen sammelt
und uns über Ihre tollen Outfits immer wieder staunen läßt.

Eine schöne Sommerzeit
wünscht Euch

Annette


Mittwoch, 13. Juni 2012

MeMadeMittwoch 11/2012

Heute zeige ich Euch voller Stolz meine erste MeMade-Hose!



Wunderbar bequem mit gaaanz weiten Beinen!




Die Hose ist aus Bio-Leinen und dadurch ideal
 für die noch hoffentlich kommenden warmen Sommertage.
Ich bleibe optimistisch!



Der Schnitt der Hose, die "Asia-Hose" von Pattern Company,
schlummerte bei mir schon 2 Jahre in der Versenkung.
 Die Hose hat keine Taschen und oben am Bund nur einen Beleg,
 ist ruckzuck fertig und auch für Anfänger geeignet.

 
Die Hose habe ich zunächst aus einem Bettlaken probegenäht,
das war auch gut so, es wäre schade um den Bio-Leinen.

Folgende Änderungen habe ich vorgenommen:

1. Die Hosenbeinlänge um 10 cm verlängert,
ich bin 1,75 cm groß und habe recht lange Beine
2. Der Reißverschluß ist statt vorne in die Seitennaht gesetzt
3. Das Hosenbein habe ich unten etwas schmaler gemacht.

Die Hose nähe ich mir auf jeden Fall nochmal!

Das Oberteil, das ich heute trage, ist übrigens auch ein "MeMade", allerdings schon im letzten Jahr entstanden nach dem Schnitt Antonella.

 
Viele tolle MeMades gibt es heute wieder bei Cat zu bewundern.

Nun ziehe ich mir mal ein Jäckchen über. Die Sonne scheint zwar,
aber es ist doch noch sehr kühl.


Einen schönen Tag
wünscht Euch
Annette





Sonntag, 10. Juni 2012

Selber MACHEN - GEMEINSAM helfen

Gestern war der Tag der Handarbeit. Das hätte mich eigentlich nicht interessiert, aber ich wurde beim Stoffkauf auf die gemeinsame Aktion von der Initiative Handarbeit e.V. und dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V aufmerksam.





Unter dem Motto selber MACHEN - GEMEINSAM sind alle Kreativen aufgerufen, etwas für bedürfte Kinder oder Erwachsene zu stricken oder zu nähen. Hier mein kleiner Beitrag:



Ein Kleidchen nach der Zwergenverpackung für ein Minimädchen und damit die Jungs nicht zu kurz kommen noch zwei Mützen samt Loops für kühlere Tage. Diese sind allerdings noch aus meinem Fundus.



Es würde mich freuen, wenn sich noch einige angesprochen fühlen. Abgabetermin ist der 31.07.
Zu den Abgabestellen gehts hier entlang *klick*

Einen schönen Restsonntag
wünscht Euch
Annette

Sonntag, 3. Juni 2012

Jetzt geht´s Moritz an den Kragen

Shirts sind so wunderbar schnell - einfach mal eben zwischendurch - genäht, so meine Theorie heute morgen.

Bei Hamburger Liebe hatte ich diese tolle Anleitung gefunden und mußte sie natürlich gleich ausprobieren. Den Text überflogen, Bildchen vor dem geistigen Auge gescannt und ran an die Maschinchen.



Hier das fertige Shirt - nach unserem momentanen Lieblingsschnitt "Moritz"- es wurde heute von Sohnemann auch gleich unter der Nähmaschine weggezogen. Shirt sieht gut aus, Sohn ist glücklich, alles perfekt!

Nicht so ganz....
Ich hatte den Jerseystreifen für den Halsausschnitt zu schmal zugeschnitten, so daß das Einschlagen schon schwierig war.
Außerdem erwies sich der Obertransportfuß mein neues Maschinchens - normalerweise eine tolle Sache - in diesem Fall aber eher als kontraproduktiv. Beim Nähen habe ich schon am Anfang gemerkt, daß ich eigentlich den Fuß wechseln sollte.

Ihr ahnt es schon. Das Desaster nahm seinen Lauf. In der Hoffnung, es wird doch noch irgendwie, habe ich weitergenäht. Frust - die Naht sah von außen katastrophal aus, krumm und schief.
Also mit dem Nahttrenner wieder aufgetrennt und dabei ein Loch in den Jersey geschnitten.


Was tun? Ich habe einfach ein Webband von außen aufgenäht. Und - Sohnemann findets cool.
Puh, Glück gehabt.

Aber das nächste Moritz-Shirt ist schon zugeschnitten - mit dann hoffentlich perfekten vorzeigbaren Jerseystreifen am Halsbündchen. Ist ja eben mal schnell genäht.

Die tollen Stoffe gibts übrigens bei Michaela..

Einen schönen Sonntag
wünscht Euch

Annette

Freitag, 1. Juni 2012

Von Herzen





bedanken möchte ich mich mit diesem virtuellen Blumenstrauß
mit meiner Liebingsblume - der Rose -


bei Euch. Es freut mich immer, wenn Ihr mich in meinem Nähstübchen besucht und so liebe Kommentare hinterlaßt. Die letzten Wochen waren recht turbulent und so bin ich kaum zum
Bloggen, geschweige denn zum Nähen gekommen.
Sohnemann hatte Geburtstag,
ich bin seit vorgestern auch ein Jahr älter.
Sohnemann: "Mama, wie alt wirst Du denn?"
"46."
"Dann darfst Du Dir 46 Gäste einladen"
:-)


Ich möchte Euch gerne noch eine eine wirkliche Herzensangelegenheit aufmerksam machen:

Gestern bin ich per Zufall auf diese Initiative "selber MACHEN- GEMEINSAM helfen" aufmerksam geworden. Da die BloggerInnen für Ihr großes Herz bekannt sind, fände ich es toll, wenn viele von Euch diese Aktion unterstützen. Ich bin dabei - und Ihr?





Abgabeschluß ist der 31.07.2012.  Weitere Infos -auch zu den Abgabestellen- findet Ihr hier


In meinem Postfach fand ich nun drei Mails, eine von Roswitha, eine von Sandra und eine von Aennie, die mir allesamt diesen Award verliehen haben. Seid ganz herzlich gedankt dafür.
Sinn und Zweck dieses Awards ist es, Bloggerneulingen die Chance zu geben, sich bekannt zu machen. Es ist schwer, sich in der Unmenge von Weblogs hervorzutun und zu etablieren. Eine regelmäßige Leserschaft ist wichtig, um in den Tiefen des www wahrgenommen zu werden. Das wissen wir alle und deswegen soll der Award an Blogger verliehen werden, die einen selbst inspirieren und weniger als 200 regelmäßige Leser in ihrer Mitgliederliste eingetragen haben.
Jeder, der einen Award erhalten hat, kann seine Freude an fünf weitere Blogger weiter geben, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen. Wenn man den Award also erhalten hat, sollte man folgendes tun:
1. Poste den Award auf deinem Blog.
2. Verlinke deinen Nominator - als kleines Dankeschön.
3. Gib den Award an fünf Blogger weiter, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben und informiere sie hierüber in einem Kommentar oder per Mail

An wen soll ich den Award nun weitergeben?
So wie Aennie schon geschrieben hat, auch ich bevorzuge es, Blogs auf natürlichem Weg zu "erkunden". Den Award hätten alle Blogs meiner Lieb-Links-Liste verdient und so schaue, wer mag, einfach mal dort. Ich mag mich nicht entscheiden. Ich hoffe, ich stosse hiermit niemanden vor den Kopf.

Wer  noch mehr Blumenbilder mag *KLICK*

Herzliche Grüße

Annette