Sonntag, 3. Juni 2012

Jetzt geht´s Moritz an den Kragen

Shirts sind so wunderbar schnell - einfach mal eben zwischendurch - genäht, so meine Theorie heute morgen.

Bei Hamburger Liebe hatte ich diese tolle Anleitung gefunden und mußte sie natürlich gleich ausprobieren. Den Text überflogen, Bildchen vor dem geistigen Auge gescannt und ran an die Maschinchen.



Hier das fertige Shirt - nach unserem momentanen Lieblingsschnitt "Moritz"- es wurde heute von Sohnemann auch gleich unter der Nähmaschine weggezogen. Shirt sieht gut aus, Sohn ist glücklich, alles perfekt!

Nicht so ganz....
Ich hatte den Jerseystreifen für den Halsausschnitt zu schmal zugeschnitten, so daß das Einschlagen schon schwierig war.
Außerdem erwies sich der Obertransportfuß mein neues Maschinchens - normalerweise eine tolle Sache - in diesem Fall aber eher als kontraproduktiv. Beim Nähen habe ich schon am Anfang gemerkt, daß ich eigentlich den Fuß wechseln sollte.

Ihr ahnt es schon. Das Desaster nahm seinen Lauf. In der Hoffnung, es wird doch noch irgendwie, habe ich weitergenäht. Frust - die Naht sah von außen katastrophal aus, krumm und schief.
Also mit dem Nahttrenner wieder aufgetrennt und dabei ein Loch in den Jersey geschnitten.


Was tun? Ich habe einfach ein Webband von außen aufgenäht. Und - Sohnemann findets cool.
Puh, Glück gehabt.

Aber das nächste Moritz-Shirt ist schon zugeschnitten - mit dann hoffentlich perfekten vorzeigbaren Jerseystreifen am Halsbündchen. Ist ja eben mal schnell genäht.

Die tollen Stoffe gibts übrigens bei Michaela..

Einen schönen Sonntag
wünscht Euch

Annette

Kommentare:

  1. Huhu :)
    Also mir gefällte mit Webband :) ich hab die Anleitung auch schon gesichtet und möchte es demnächst mal ausprobieren.
    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Shirt ! Diese blöden " Nähunfälle" fordern die Kreativität ja immer nahezu heraus ;-) Haste toll gelöst.
    Ich hab kürzlich beim Sticken das "Hinterteil" mit festgestickt...großflächig ....

    LG Annett

    AntwortenLöschen
  3. Hach, Moritz ist doch immer wieder schön! Deins gefällt mir auch richtig gut! Das mit dem Maschinchen hätte ich sein können...*lach* Ich lese auch Anleitungen sehr ungern, speichere auch lieber visuell! Aber das ist auch bei mir schon so richtig schief gelaufen ;o)
    Naja, Du hast das Shirt ja richtig gut gerettet!

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Moritz hast Du genaeht..
    Ich finde Naehunfaelle auch immer sehr aergerlich, aber wenn ich dann eine Loesung gefunden habe, gefallen mir die sachen dann viel besser, als wenn es nicht geschehen waere...
    LG Roswitha

    AntwortenLöschen
  5. Jaaa super... Achterbahnfahrt an der Näma... wird was... wird nichts... wird doch... und Sohnemann findet es auch noch klasse!!!! Aber ich glaube, dir gefällt das Nähen auch ohne Macken und Mucken, deswegen drücke ich dir für das nächste Mal die Daumen, dass alles reibungslos verläuft!!
    Ich mag MORITZ auch so unheimlich gerne für meine Jungs - ein tolles Shirt hast du da "gebastelt"!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine, M4B

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht wie immer super aus ... eine Überraschung wartet in meinem Blog. Ich hoffe du freust dich.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde dein Moritz sieht toll aus.Einsehr schönes Stöffchen.:)

    Gruß Madlen

    AntwortenLöschen