Sonntag, 23. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along: FINALE

Heute kann ich Euch mein fertiges Weihnachtskleid zeigen - mein erstes Weihnachtskleid.
Es trägt sich wunderbar bequem. Ich habe noch versucht, eine türkisfarbene Strumpfhose zu bekommen, aber - überall ausverkauft. Schwarz finde ich auch gut dazu. Braune Strümpfe und braune Stiefel gingen auch. Eigentlich wollte ich mir noch einen schwarzen Loop dazu nähen oder stricken, aber ich war die halbe Woche durch einen Magen-Darm-Infekt ausgeknockt. Bei den diesjährigen Weihnachtstemperaturen ist ein Loop wohl eher nicht notwendig.

Nochmal kurz zum Schnitt des Kleides:
Der Schnitt TIMELESS and COZY ist aus der letzten Ottobre. Der Schnitt verlangt einen weich fallenden Stoff, der hier verwendete Viskosejersey ist ideal. Die einzige Änderung, die ich am Schnitt vorgenommen habe, ist die Verkleinerung des Halsausschnitts. Mit dem Sitz bin ich sehr zufrieden.
Das Kleid hat eine angenehme Weite ohne wie ein Sack auszusehen. Ich werde es definitiv Weihnachten tragen. Der Festbraten hinterläßt keine unangenehmen Querfalten und mit Sohnemann und Mann auf dem Boden die Polizeistation aufzubauen (mit 4 kann man noch nicht lesen ;o)), geht ebenso. Ich mags halt gerne bequem und unkompliziert.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, im virtuellen Nähtreff ein Kleid zu nähen, die Fortschritte und Projekte der anderen Teilnehmerinnen zu bestaunen, Meinungen auszutauschen und Tipps zu bekommen. Der Zeitplan war mit den Zwischenetappen gut strukturiert. Schön miterleben zu dürfen, wie ganz unterschiedliche Weihnachtskleider entstanden sind, die heute im MMM-Blog gezeigt werden. Während der Feiertage werde ich mir zwischendurch immer mal ein Stündchen Zeit nehmen und bei einer Tasse Tee jedes einzelne Kleid bewundern.

Nochmals vielen Dank an Katharina von Sewing Addicted für die tolle Aktion.

Ich wünsche Euch allen ein gesegnetes Weihnachtsfest!
Liebe Grüße
Annette

Sonntag, 16. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along: Teil 4 -Ja, so wird das was.


Letzter Feinschliff, juchuh! / Ja, das kann noch fertig werden bis Weihnachten./ Ich bin ein Schnellnäher und hole jetzt alles auf!

Ja, ich bin auf gutem Wege, zugegebenermaßen ist mein Projekt ja nicht so aufwendig.

Nun zum Stand der Dinge meines Weihnachtskleides "TIMELESS and COZY" SPEEDY.

Am Freitag war mein Schatz zum Weihnachtskegeln entschwunden und so konnte ich mich - ohne schlechtes Gewissen - in mein Nähstübchen verziehen. Das Zusammensetzen des Kleides ähnelt dem Nähen eines Shirts, nur daß die Nähte etwas länger sind. Mit der Overlock ist das Nähen des flutschigen Viskosejerseys überhaupt kein Ding.

Was neu für mich war, ist das Einnähen eines Framilonbandes, das ist ein transparentes Elastikband. Es wird zur Schulternahtverstärkung auf die rückwärtige Schulternaht-zugabe geheftet. Damit sind die Schulternähte nicht so elastisch und haben einen besseren Sitz. Wieder was gelernt.

Das Einfassen des Halsausschnitts mit einem Jerseystreifen war für mich ebenfalls Neuland, klappte aber dank guter Anleitung in der Ottobre ohne Probleme.

Nun wurde noch die Saumkante mit Framilonband eingekräuselt, eine etwas frickelige Sache, da das Band immer wieder seitlich wegflutschen möchte. Aber auch das ging erstaunlicherweise für mich, ganz gut.

Mit der ersten Anprobe bin ich ganz zufrieden. Das Kleid hat einen schönen Fall. Zitat aus der Ottobre "Die Tunika ist figurfreundlich für alle Körperformen" :o). Na, denn.

Hier nun ein Foto des fast fertigen Kleides:

 
 
Das Einfassen der Saumkante mit dem Jerseystreifen sollte ja bis zum 24. Dezember noch klappen. Dann ist mein Weihnachtskleid fertig. Freu****.
 
Ich hatte ja noch kurz dem Impuls, mir noch die Spitzenstrickjacke zu nähen, die in der Ottobre zu diesem Kleid kombiniert wird. Aber ich habe mir vorgenommen, die Adventszeit in diesem Jahr ruhiger anzugehen und mich selber schnell wieder zur Ordnung gerufen.
 
Diese Woche werde ich nutzen, passende Strümpfe zu kaufen, meine Schuhe auf Hochglanz zu bringen und zum Friseur zu gehen.
 
Ob die Kolleginnen entspannt oder doch etwas gestresst von Ihrem Projekt sind, erfahrt Ihr heute bei Katharina.
 
Einen schönen 3. Adventssonntag wünscht
 
Euch
Annette
 
 

Sonntag, 9. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along: Teil 3


Es wird, Geduld, es wird... / Ich bin fast fertig, nur noch die Knöpfe. /

Hilfe, da stimmt was nicht!

Was würdet Ihr denken, wenn Ihr den Originalstoff zu einem Schnitt kauft mit der Mengenangabe "Jersey 1,40 m (ohne Streifen)"? Gestern Abend mußte ich feststellen, daß "ohne Streifen" bei Knipmode "ohne Rapport" bedeutet. Genau, die erfahrene Näherin ahnt es schon, ich hatte zu wenig Stoff gekauft. Ich habe den Schnitt hin uns her geschoben, aber es blieb dabei, zuwenig ist zuwenig.
Das ist mir noch nie passiert.

Plan B mußte her, na, ja, ursprünglich war es Plan A. Ich holte meine letzte Ottobre 05/2012 heraus. Meine erste Idee beim Stoffkauf war das Kleid "TIMELESS and COZY" - was für ein Name für ein Weihnachtskleid g*-  zu nähen und... hierfür reichte der gekaufte Stoff.  Zu dem Kleid werde ich mir noch eine schicke enge Hose in schwarz oder dunkelbraun kaufen, selber nähen schaffe ich wohl nicht mehr.

 
 
Wirklich kompliziert ist der Schnitt nicht, die einzige Herausforderung, die er bereithält, ist das Einfassen der Säume mit Einfaßstreifen.
 
 

Also habe ich den Schnitt abgenommen mit der Änderung, das ich den Halsausschnitt etwas verkleinert habe. Ansonsten hoffe ich, daß alles hinheut.


Zugeschnitten habe ich das Kleid, und ich denke, bis nächste Woche Sonntag, sollte es so gut wie fertig sein. 

Wie weit die anderen Näherinnen sind, seht Ihr wieder hier.

Liebe Grüße
Annette

Sonntag, 2. Dezember 2012

Weihnachtskleid-Sew-Along: Teil 2


Ich hab schon angefangen, es wird toll! / Meine Stoffe kommen hoffentlich morgen... / Ich habe mich für diesen Schnitt entschieden, schaut mal. / Ich glaub der Schnitt passt mir doch nicht, oder was meint ihr?


Hallo,

als "Quereinsteiger" möchte ich beim Weihnachtskleid-Sew-Along gerne mitmachen. Ich habe zunächst etwas gezögert, ob ich das zeitlich mit allen anderen Vorbereitungen unter einen Hut bekomme. Aber der Spaß an der Sache überwiegt und so bin ich gerne mit dabei.

Ich möchte aber nicht ein so kompliziertes Projekt angehen und habe mich daher für eine sichere Nummer entschieden, für ein Jerseykleid.
Meine Wahl fiel auf das Modell 106 aus der aktuellen "KnipMode Special".



Mir gefällt dieses Kleid ausgesprochen gut, es ist schlicht, hat aber das gewisse Etwas und es ist sicherlich sehr festtagsbraten-freundich, Ihr versteht ?!

Der Stoff ist auch schon gekauft, der Originalstoff von Hil*o, einem recht flutschigen Viskosejersey, so viel zum Thema "kein aufwändiges Projekt"....



Heute habe ich den Schnitt abgenommen und mir mehrfach die Nähanleitung durchgelesen. So ganz habe ich die Kragenlösung noch nicht verstanden, steckt hier die Tücke doch noch im Detail? Wenn der Groschen nicht fällt, habe ich ja noch Euch ;-). Alles wird gut.

In der kommenden Woche werde ich das Kleid zuschneiden und sicherlich anfangen zu nähen. Ich bin mal mutig und mache kein Probekleid. Da der Schnitt ansonsten nicht so kompliziert ist, sollten auch nachträglich noch leichte Änderungen möglich sein.

Wie weit die anderen nähsüchtigen nähtüchtigen Damen mit Ihrem Weihnachtskleid-Projekt schon sind - seht Ihr bei Katherina.

Einen schönen 1. Advent wünscht
Euch

Annette

Mittwoch, 28. November 2012

MeMadeMittwoch 16/2012 - Give me Five


mein WinterMantel ist fertig!




Gestern Abend habe ich noch die Knöpfe angenäht und die Taschen
aufgesetzt und heute morgen mein Mäntelchen gleich zur Arbeit
angezogen. Die Fotos sind heute beim Mittagsspaziergang
entstanden, ausnahmsweise im Bürooutfit. Die Sonne schien
gerade so schön, so daß ich kurzerhand mit Hund und
Fotoausrüstung in den Wald gestiefelt bin.



Der Mantel ist aus brombeerfarbenem Wollwalk kombiniert
mit Wollboucle und Campan in grau/bordeaux.
Gefüttert ist der Mantel mit Kuschelsweat.
Ob da jemand auf ein Leckerli wartet?



ein kleines Schnickschnack, nur so für mich ....das neue Namensband.

Der passende Kuschel-Loop ist doch genau das Richtige gegen
Novembergrau, oder?
MantelSchnitt: Johanna
Stoffe von Michaela
Inspiration für den Mantel von hier
Wer sich interessiert, was die anderen kreativen Damen heute tragen, bitteschön hier lang.
Liebe Grüße
Annette

Sonntag, 25. November 2012

Finale - Wintermantel-Sew-Along


Auf den letzten Metern habe ich einen Endspurt hingelegt
und meinen Johanna-Mantel fast fertig bekommen.



Zwischenzeitlich hatte ich eine ziemlich Krise mit
meinen Mantel-Projekt und dachte,
daß ich mir doch zuviel vorgenommen habe.
Auch fehlte mir die Zeit zum Nähen - und zum Bloggen.

Letztes Wochenende in einer Nacht-und Nebelaktion 
die Ärmel eingesetzt - die Paßform war enttäuschend.
Vorne zeichnete sich eine unschöne Delle ab,
die ich sich partout nicht beseitigen ließ.
Wenn der Stoff nicht so teuer gewesen wäre,
hätte ich den Mantel wahrscheinlich in die Tonne gehauen.

So habe ich mir verschiedene Johanna-Mäntel im Netz angeschaut
und bin darauf gekommen, daß ich die Ärmel nicht richtig eingesetzt habe.
Räusper, ... manchmal ist mein zweiter Name "Frau von und zu Pfusch" ;-)
ich hätte nur die Paßzeichen beachten sollen, aber bei dem
dunklen Stoff habe ich die Markierungen auf der Folie
beim Zuschneiden schlichtweg übersehen.

Also hieß es am Samstag zunächst wieder Ärmel heraustrennen
und neu einsetzen. Außerdem habe ich den Mantel noch gekürzt.
Endlich war ich auch mit der Paßform
und der Optik des Mantels zufrieden - und wieder motiviert.

Nach und nach entwickelte sich vor meinem
Auge das Bild des fertigen Mantels.

Heute habe ich noch das Futter eingesetzt und die Blende aufgenäht, wieder
abgetrennt, aufgenäht, und den Kragen angebracht....


... Ärmelbündchen eingesetzt...


 Das sollte doch genug Motivation sein,
um mich heute Abend nochmal an die Nähmaschine
zu setzen und die Taschen aufzunähen....




dann muß der Mantel nur noch unten gesäumt werden....

.... und morgen gehe ich Knöpfe kaufen....
Drückt mir mal die Daumen, daß ich die Knopflöcher hinbekomme :-)

Für ein Angezogenbild hat heute Nachmittag die Zeit leider nicht mehr gereicht, ....

Aber zu dem Mantel gibt es noch einen Loop...
so daß demnächst noch Angezogenbilder mit Mantel und Loop folgen. Freu!!!
Und ich bin stolz wie Bolle, daß der Mantel nun doch noch fertig wird.

Zu den wunderschönen Wintermänteln der anderen Mädels gehts hier entlang.

Ein ganz dickes Dankeschön an Lucy und Catherine, die den Wintermantel-Sew-
Along organisiert und uns inspiriert haben.


Einen schönen Abend

Annette




Donnerstag, 25. Oktober 2012

Kuschelshirts für den Herbst


kann Man(n) nie genug haben.

Hier Shirt Nr. 1
frei nach dem Motto "Hamburger Liebe" meets "Frau Liebstes"


 
 
 
Der Grundschnitt des Shirts ist Moritz, zusätzlich habe ich Taschen "gebastelt". 
Den Kragen gibt es bei Frau Liebstes als kostenloses Tutorial. Eigentlich für das Shirt "Lina" gedacht, passt er auch wunderbar zu dem Jungsshirt.

Junior war begeistert und verlangte gleich Nachschub ;.), deshalb

Shirt Nr. 2 ...

wieder aus kuscheligem Nicki und einem letzten Fitzelchen Piratenjersey, wieder mit Taschen
und Kragen.



 
Bevor Ihr denkt, ich mache neuerdings Aennie Konkurrenz
 - WINKE - WINKE - die Applikation ist aus einer zu dem
 Jersey passenden Piratenflagge ausgeschnitten.

 
 
Hier nochmal eine Großaufnahme des Kragens, die gelben Knöpfe auf
ausdrücklichen Wunsch des "Nachwuchsdesigners" :-).
 
Ehrensache, daß ich die Shirts auch bei "Made for Boys" zeige,
immer wieder eine tolle Inspirationsquelle für Jungsmamas.
 
Liebe Grüße
Annette
 
S
chnitt: Moritz
 

 
 
 


Sonntag, 21. Oktober 2012

Wintermantel-Sew-Along (6) - Mantel Nähen II

Mantel Nähen II - ich bin noch nicht einmal mit Mantel-Nähen I fertig.

Seit Okober habe ich nun die lang ersehnte Halbzeitstelle - ein echter Glücksgriff . Fürs Nähen bleibt im Moment leider viel zu wenig Zeit, aber das wird hoffentlich bald wieder.

Viel kann ich Euch heute nicht zeigen, aber zumindest wollte ich Éuch ein Lebenszeichen senden ;-), ich bin noch da!. Und mache noch mit!

Die erste Anprobe steht noch bevor, wenn die Teile endlich zusammengesetzt sind. Das sollte heute Abend noch klappen. Es bleibt für mich spannend, ob der Mantel den gewünschten Sitz hat. Michaela hatte mir den Tipp gegeben, die beiden Seitennähte zunächst nur zu heften, so daß ich ich noch Spielraum zum Anpassen habe. Ich hoffe mal das Beste, der Stoff war nicht ganz günstig.




Das Einsetzen der Ärmel habe ich bei diesem Kleid ja schon geübt, das sollte klappen.
Dann steht für mich noch die Überlegung an, ob ich den Mantel füttere oder nicht. Auch das entscheide ich nach dem Einsetzen der Ärmel. Die Knopfleiste vorne möchte ich aus dem Campan
machen. Die Knöpfe habe ich noch nicht, das Thema schiebe ich nach hinten.

Daß ich im Zeitplan nachhänge muß ja nicht unbedingt von Nachteil sein, ich kann auf ganz viel Erfahrung von Euch zurückgreifen ;-). Ich werde mich sputen, um ein wenig aufzuholen.

Die Projekte der anderen fleißigen Mädels hat heute Lucy gesammelt..

Liebe Grüße
Annette


Mittwoch, 3. Oktober 2012

MeMadeMittwoch 15/2012

Heute morgen genäht - und ich wäre in einer Stunde fertig gewesen, hätte meine Overlock nicht gezickt - mein neues Shirt.:




Das Schnittmuster Taipeh hatte ich im letzten Jahr schon gekauft und schlummerte, ebenso wie der Kuschelsweat in meinem Nähstübchen.



Da der Stoff nicht ganz reichte, habe ich Bündchen aus einem Rest Campan in petrol-braun angesetzt.

Dieses ist ein erstes Probeteil. Beim nächsten Mal würde ich sicherlich einen Jersey verwenden, der etwas weicher fällt, als der dicke angerauhte Sweat. Aber man braucht ja auch einige kuschelige bequeme Shirt zum Rumgammeln, oder?
 
Was die anderen Mädels bei diesem Schmuddelwetter so tragen, sammelt heute Wiebke.
 
 
Liebe Grüße
Annette

Sonntag, 30. September 2012

Wintermantel-Sew-along 3: Stoffwahl

Die Entscheidung ist getroffen und ich habe den passenden Stoff für meinen Wintermantel gefunden.

 
 
 
Der Hauptstoff ist der Mittlere, ein Walk in Pflaume. Auf dem Foto kommt die Farbe viel knalliger rüber, als sie ist. Der Farbton ist eher so dunkel wie in der Schattenpartie auf dem Foto. Für die untere Borte meines Mantels möchte ich den "Blümchenwollstoff" verwenden, ebenso für den Kragen und den Ärmelabschluß und für weitere Akzente den grauen Campan.

Ob ich den Mantel füttere oder nicht, die Entscheidung treffe ich erst nach der Anprobe. Falls doch, habe ich hierfür einen grau-schwarz geringelten Jersey ins Auge gefaßt. Was meint Ihr, Futter ja oder nein?

Was noch fehlt sind die Knöpfe, hier habe ich noch keine Idee, das werde ich zum Schluß entscheiden.


Jedenfalls freue ich mich über meine Stoffauswahl und auf den Mantel. Die Farben passen wunderbar zu den leuchtenden Herbstfarben in meinem Garten.

Wenn Ihr neugierig seid, für welche Stoffe sich die anderen zukünftigen Wintermantel-besitzerinnen entschieden haben, schaut bei LUCY vorbei.

Bis bald
Annette

Stoffe: Teuto-Elfen

Mittwoch, 26. September 2012

MeMadeMittwoch 14/2012

Nicht nur meinem Blog habe ich ein neues Herbstoutfit verpaßt.

Auch ich freue mich sehr, daß mein Kleiderschrank wieder um zwei neue LieblingsHerbstSchätze voller  reicher geworden ist.


 
Der Schnitt der Tunika ist aus der neuesten Ottobre 05/2012
und heißt "Stitch Details" und ist nicht nur im Herbst tragbar,
sondern ein ganzjahrestauglich.
 
Leider geben die Fotos die Farbe des schönen Bioleinens
nicht ganz naturgetreu wieder. Der Violettton ist viel wärmer.




Die Tunika paßte bis auf ein paar kleine Änderungen an den Schultern auf Anhieb.
Bei der Anpassung des Schnittes hat mich Michaela unterstützt, bei der ich gerade
einen Nähkurs belege, um solche Dinge zu lernen. Dort habe ich übrigens auch
diesen tollen Stoff erstanden.
 
Zugegebenermaßen erst Liebe auf den zweiten Blick war die dazu
passende Wickeljacke, die die Tunika dann zu meinem Herbstoutfit macht.
 
 

Der Schnitt dieses kuscheligen Oberteils
 stammt ebenfalls aus der Ottobre 05/2012.
Die Wickeljacke hat überlange, sehr schmale Ärmel und
macht ihrem Namen "Warmly Wrapped" alle Ehre.
Beim nächsten Mal würde ich die Ärmel auf
jeden Fall verbreitern.
Es mag auch daran liegen, daß der von mir
verwendete Strickstoff sich nicht ganz so
stark dehnt, als der im Original verwendete.
Ansonsten ist die Jacke recht
schnell und unkompliziert genäht.
Ich habe zum ersten Mal Strick verarbeitet und fand
es nicht wirklich schwierig.
 
Viele tolle Outfits findet Ihr heute wieder beim MeMadeMittwochTeam.
 
Liebe Grüße
Annette
 
 
 

Sonntag, 23. September 2012

Wintermantel-Sew-Along (2) - SCHNITTMUSTERWAHL

Nachdem ich letzte Woche meine Schnittmusterwahl schon auf drei Modelle (Johanna, Onion 1038 und Burda 7169) eingeschränkt hatte, war ich schwer in Versuchung das "Faß noch einmal neu aufzumachen". 

Einen Mantel zu nähen, das ist bisher mein größtes Projekt und meine Ansprüche sind hoch.  Sollte doch ein Kleidungsstück, in das ich soviel Zeit und Herzblut investiere, nachher auch ein Lieblingsstück in meinen Kleiderschrank werden.

Bei meinen Überlegungen bin ich dann doch immer wieder auf den Mantelschnitt Johanna  zurückgekommen. Im Netz sind so tolle Beispiele und mir gefällt der Schnitt einfach gut.


 
Der erste Impuls ist doch oft der beste, oder?
 
Die Beiträge der anderen Mädels zum Thema Schnittmusterwahl findet Ihr bei Cat
 
Bis bald
Annette
 
 
 


Donnerstag, 20. September 2012

Gerade noch abgefangen

auf dem Weg zur Arbeit zum Sandkasten habe ich Sohnemann mit seinem neuen Herbsthoodie.



Kuscheliger Nicki aus der Restekiste kombiniert mit Campan in braun/ petrol. Definitiv ein Lieblingsteilchen, wie man sieht.



Und Tschüß!

Viele schöne Ideen für Jungsmamas sammelt die liebe Sabine.


Liebe Grüße

Annette


Schnitt: Yorik (ein wenig verlängert)











Montag, 17. September 2012

WinterMantel-Sew-Along TEIL 1: INSPIRATION

Ein Wintermantel-Sew-Along? Seit ich den Post von Caterine gelesen habe, läßt mich die Idee nicht mehr los.




Seit einer Woche stöbere ich im Netz nach Schnittmustern, möchte am liebsten schon einen Stoff bestellen und gleich anfangen. Gleichzeitig habe ich Respekt vor dieser Aufgabe, da ich mich bisher an so ein umfangreiches Projekt noch nicht herangewagt habe. Das Material für einen Wintermantel ist ja nun nicht gerade günstig. Schaffe ich das? Nähtechnisch? Zeitlich?

Wie Ihr erahnen könnt, manchmal überkommt es mich, daß ich den zweiten Schritt vor den ersten machen möchte oder noch besser  schlimmer alles gleichzeitig.

Was für einen Wintermantel wünsche ich mir?

Im Sommer trage ich Röcke eher selten, eher in der kühleren Jahreszeit mit Stiefeln kombiniert. Ich mag es nicht, wenn Rock oder Kleid unter dem Mantelsaum hervorblitzen, daher sollte der Mantel schon knielang sein. Ich liebe Spaziergänge und möchte einen Mantel, der mich Frostbeule auch bei kalten Temperaturen wärmt. Vom Stil her sollte der Mantel eher klassisch sein und zu vielen Anlässen tragbar.
 
 
Welche Farbe soll der Mantel haben?
 
Bezüglich der Farbe bin ich noch flexibel. Er soll auf jeden Fall, zumindest von außen, einfarbig sein.
Beim Futter darfs dann ruhig bunt werden. Und es sollte eine gedeckte Farbe sein - Richtung dunkelblau - braun- dunkelbrombeer oder ???  
 
Welche Schnitte könnten mir gefallen?
 
Ja, eine "Vorauswahl" habe ich schon getroffen. Mir gefallen sehr gut leicht taillierte klassische Mäntel.
 
Ein Schnitt, der mich sehr anspricht, ist Johanna. Hier gibt es ja im Netz schon sehr schöne Beispiele zu bewundern.
 
Ein weiterer Schnitt, mit dem ich geliebäugelt habe, ist der Schnitt 1038 von Onion, wie z.B. hier zu finden. Aber ob mir die Flatterärmel gefallen? Hat von Euch vielleicht schon jemand diesen Mantel genäht?
 
Das dritte Schnittmuster, das in die engere Wahl kommt, ist von Burda 7169.  Hier wäre die Anleitung ja immerhin in deutsch.
 
Vielen lieben Dank an Catherine und Lucy, die diesen Sew-Along organisieren und uns mit Ihren Ideen und Wissen unterstützen. Die Teilnehmerinnen sind hier versammelt.
 
Bis dahin
Annette
 

Mittwoch, 5. September 2012

Einschulungsgeschenk - Turnbeutel

Guten Morgen,

das Patenkind meines Mannes - für die Geschenke bin ich zuständig ;-) - wünscht sich zur Einschulung einen selbstgenähten Turnbeutel, der wie ein Rucksack zu tragen ist.

Bei der Durchsicht meiner Stoffvorräte kam mir die Idee, die Eule auf den grünen Stoff zu applizieren.





 
mit dem Namen der jungen Dame
 
 

 
Als Zugband habe ich Schrägband verwendet.
 
Innen ist der Turnbeutel mit rooosa Wachstuchstuch gefüttert.
 
Sohnemann hat auch schon Bedarf angemeldet....

Wer noch mehr Ideen sucht schaue hier*Klick*
 
Einen schönen Tag
wünscht Euch
 
Annette
 
 
Schnitt: eigener

Sonntag, 2. September 2012

Hose Fuji

Als Dolores für Ihre OUtDOOR - / Tobehose Testnäherinnen suchte, habe ich mich sofort gemeldet.

Unser Sohn mag, so wie auch die Tochter von Dolores, keine Hosen, die ihn einengen und verweigert sämtliche Kaufhosen.

Ich habe die Hose aus Stretchjeans in Kombi mit Softshell genäht; Poteil und unteres Hosenbein sind aus Softshell der Rest aus Stretchjeans.

Der kleine Mann ist sehr begeistert, da die Hose wirklich sehr großügig ausfällt und viel Bewegungsspielraum läßt.

 
 


Hubschrauberfliegen - toll wenn Papa sein Lieblingsspielzeug rausrückt.
Ein paar Abstürze gab es schon,
 
 
 
mal ins Rosenbeet oder
 
 
 
in die Sträucher ;-), zum Glück hat der Hubschrauber alle Stunts überlebt.
 
Die Hose Fuji ist definitiv schon eine Lieblingshose von Sohnemann.
Sohnemann ist 113 cm groß und genäht habe ich Gr. 110/116,
die Hose paßt auf jeden Fall bis ins Frühjahr
und auch mit einer Leggins drunter.
 
Die Hose ist nicht allzu schwierig zu nähen und das e-book ist gut und unterhaltsam geschrieben.
 
Vielen lieben Dank, daß ich die Hose probenähen durfte.
 
Der neue Schnitt wurde hier vorgestellt.
 
 
Annette
 
 
 
 
 

Mittwoch, 29. August 2012

MeMadeMittwoch 13/2012


Ganz oben auf meiner To-Sew-Liste vor dem Urlaub stand noch dieses grüne Jerseykleid.
Mit "heißer Nadel" genäht und auf den allerletzten Drücker noch fertiggestellt, wanderte dieses Teilchen noch in meinen Urlaubsgepäck.



Leider kann ich Euch kein Tragefoto aus unserem Urlaub zeigen, weil.... ich hatte das Kleid gar nicht an. Wir waren in Südtirol und bei über 30 Grad habe ich Baumwollröcke und leichte Baumwolloberteile vorgezogen. Kühler war es tagsüber nur in den Bergen, aber Wandern mit Kleid, wäre doch ein wenig overdressed, oder?


Macht aber nix, ich mag mein Kleid total gern und ich freue mich, daß es fertig ist. Der Schnitt ist wie dieses und dieses ebenfalls wieder nach Burda 2933, Version C, diesmal in Wickeloptik.

Lieben Dank an die Crew, die ab jetzt mittwochs unsere MeMades sammelt. Ich freue mich sehr, denn die gezeigten Ideen sind immer wieder eine Inspriationsquelle und eine neue Herausforderung für mich. Niemals hätte ich gedacht, daß ich mir ein Kleid nähe, und nun sind es schon zwei Kleider, die ich besitze. Mein Ziel sind zwar keine 365 Kleider - gell Catherine ;-) - aber ein paar mehr könnten es schon noch werden. 

 


In diesem Sinne

Liebe Grüße
Annette


Montag, 30. Juli 2012

Streifenmonat - oder "Aus eins mach zwei"

Streifen sind immer so ein Thema für sich. Für Junior sehr häufig verwendet, finden sie in meiner Garderobe eher selten Platz.

So ist es auch nur dem Zufall zu verdanken, daß ich mich am Streifen-Monat von Meike beteilige.

Kennt Ihr das auch, Ihr habt ein Kleidungsstück vor Eurem geistigen Auge, und wenn die Teile dann zugeschnitten sind, .... Nein! Geht gar nicht!

Am besten sollte ich von vorne anfangen. Geplant war ein Jerseykleid. Meine Idee: Oberteil aus dem schönen Folkloreherzen -Jersey und Ärmel und der Rest des Kleides aus grünem Unijersey. Aber in natura gefiel mir die Kombi nicht mehr und so griff ich mangels Alternativen in die Abteilung Stoffe für Junior und wurde fündig.


Einen halben Meter Stoff, das ist immer ein gutes Maß für Juniors Oberteile in Gr. 116. Für mich allerdings etwas wenig -  und so wurde aus dem geplanten Kleid ein sommerliches Shirt.



Und es ist noch ausreichend Stoff für ein Uni-JerseyKleid in grün da. ***FREU*** 

Da das Kleid schon zugeschnitten ist und das Wetter nicht
gerade zu Gartenarbeit einlädt, sollte es bald fertig sein.

Weitere streifenbegeisterte Kreative findet Ihr bei Meike versammelt.

Einen schönen Wochenstart
wünscht Euch

Annette

Dienstag, 24. Juli 2012

Sommer - Sonne - Urlaub

Nun haben auch bei uns die Ferien begonnen
und die Vorbereitungen für den Urlaub laufen.

Für Junior sind noch ein paar Wunsch-Kleidungsstücke entstanden.


Es fehlte ein Sommerschlafanzug, genäht nach unserem
Sommerlieblingsschnitten Tom & Moritz.




Dieses Shirt - ebenfalls nach dem Schnitt Moritz - war eigentlich nicht mehr geplant, aber Sohnemann hat eine Charmeoffensive gestartet :-), daß ich doch noch ein Kurzarmshirt genäht habe. Eventuell kann ich zum Herbst noch lange unifarbene Ärmel im Lagenlook einsetzen, aber wer mag jetzt schon an den Herbst denken?

Wer Lust auf mehr Jungssachen hat, schaue doch bei.Sabine .

Sonnige Grüße

Annette

Montag, 23. Juli 2012

Der Sommer ist zurück

und passend dazu zeige ich Euch mein erstes selbstgenähtes Sommerkleid.




An dem Originalschnitt 2933 von Burda hatte ich am
Oberteil einige Änderungen vorzunehmen.

Ein Tragebild von dem  Probekleid habe ich leider nicht gemacht.


Die Schultern mußte ich schmaler machen und etwas
flacher laufen lassen,das Oberteil kürzen
und auch die Taillenlinie vom Unterteil etwas nach oben ziehen.

 Ganz hat der erste Änderungsversuch nicht hingehauen,
die Ärmel wurden zu eng, so daß ich dann den
Armausschnitt noch etwas vergrößert habe.

Das Probekleid hat so viele Änderungen
leider nicht überlebt :-(.

So umfangreich habe ich noch keinen
 Schnitt anpassen müssen, und ich
hatte auch etwas Sorge, ob
noch ein passables Ergebnis bei so vielen
Änderungen herauskommt.



.

Also, ich finde, die Mühe hat sich gelohnt.

Das Kleid habe ich in der Version C genäht, aber ohne die Wickeloptik.
Das Oberteil ist aus Stretchjersey,
so konnte ich auf den Reißverschluß verzichten.
 Das Unterteil ist aus einem ganz leichten flatterigen
Polysterstoff, ein ideales Urlaubskleid.

Ein zweites Kleid ist in Planung, wenn ich mir schon soviel Mühe
mit der Schnittänderung gemacht habe....

Einen schönen SommerSonnenTag
wünscht Euch

Annette