Mittwoch, 27. April 2011

Was Aufgewärmtes

nix dolles Neues ist entstanden.

Die Hose für Junior habe ich ein wenig geändert. Das Gummiband am Hosensaum führte dazu, daß die Hose immer am Bein hochrutschte. Daher Saum wieder ausgelassen, Gummiband raus, den Herzallerliebsten zum Nietenreinhämmern eingespannt, von innen Beleg angenäht, Gummikordel eingezogen und fertig.



Die Proportionen passen nun besser und Sohnemann kann die Hose noch lange tragen. Junior möchte zur Zeit auch nur noch diese Hose tragen, sobald sie gewaschen ist, wird sie wieder aus der Wanne gezogen. Der Stoff ist einfach Klasse! Bügeln ist überflüssig, Staub kann man so abschütteln und an den Knien sind noch keine Abriebstellen zu erkennen. Sohnemann  "arbeitet" zur Zeit mit dem Valtra (= Trecker) und dem Claas (=Traktor), auf den Knien rutschend stundenlang auf unserer gepflasterten Terrasse. Die nächste Hose ist in Planung, sobald die Geschenke fertig sind.
Und hier noch eine Lavendula für meine Nichte Annika. Sie wurde heute morgen verschenkt und gleich noch eine zweite bestellt.


Dann kann sie mir ihrer Cousine im Partnerlook gehen.

Und das allerbeste ist, meine Nähma ist gar nicht kaputt. Ich habe immer Siloconöl vom Discounter zum Ölen benutzt und nach ein paar Runden trat ein gruseliges Schabgeräusch im Spulenfach auf. Da ich nun obige Lavendula gerne noch fertigstellen wollte, habe ich zu dem guten Nähöl meiner Overlock gegriffen und seitdem schnurrt mein Maschinchen wieder. ***Freu***.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag.

Alles Liebe
Annette

Samstag, 23. April 2011

Zu Ostern doch noch was Genähtes

fürs Patenkind Pia.



Wieder ein Neckholder-Top Lavendula, nach dem e-book von Hexchen Marie.
Einmal von vorne .....




und einmal von hinten.

Das Top ist schnell genäht, aber eine ganze Weile sah es in meinem Nähstübchen so aus


Viel Zeit haben wir im Garten verbracht, gearbeitet, alles wieder ein wenig auf Vordermann gebracht, gepflanzt, gespielt, gequatscht, angegrillt....da hatten Overlock und Nähmaschine Pause. Gestern Abend dann hat meine Nähmaschine mit Mühe und viel Öl das Top noch fertigbekommen. Dienstag bringe ich meine Nähmaschine in die Werkstatt, dabei wollte ich zur Erstkommunion in der Familie noch soviel nähen....Aber Zuschneiden und versäubern kann ich ja schon mal, oder ich gehe wieder in den Garten, aber nur zum Entspannen :o)).

Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Osterfest.




Liebe Grüße
Annette

Mittwoch, 13. April 2011

Heute bin ich der "Wilde WU"

schon lange geplant war eine strapazierfähige Hose für Sohnemann. Bei Brigitte bewährt, habe ich nun auch bei Extremtextil Stoffe für Jungshosen bestellt.



Dortje (schon mit den ersten Flecken ;-))

Als Schnitt habe ich mir Dortje ausgesucht, zum einen, weil ich den Schnitt gerade abgezeichnet hatte.  Allerdings habe ich ein paar kleine Änderungen der Beinform vorgenommen, damit die Hose nicht mädchenhaft aussieht. Und ganz optimistisch habe ich auch gleich die Größe 110/116 genäht. Ich mag einfach das Abpausen nicht und habe sie Hose mit ganz wenig Nahtzugabe zugeschnitten. Der zweite Grund, warum ich mich für diesen Schnitt entschieden habe ist, daß sich unser Sohn  auf den Knien  rutschend mit seinen Treckern, Baggern und Kipplastern am Boden bewegt. Im Krabbelalter haben die Hosen alles unbeschadet überstanden..... Nun wollte ich eine Hose, wo ich die Kniepartie aus besonders strapazierfähigem Stoff nähen kann.



Heute morgen durfte Sohnemann die Hose anziehen und war begeistert. Ohh, och, guck mal hier,....:
Taschen, kleine Ösen zum Befestigen von Dingen, die Mann so braucht, Webbänder mit Autos und Feuerwehr an den Taschen.

Unser Fototermin fiel etwas chaotisch aus, Sohnemann wollte einfach nicht stillstehen. "Ich bin der wilde WU", so seine Äußerung und die Hose wurde ausgiebig erstmal INDOOR getestet.





Unten habe ich das Hosenbein mit einem Gummizug geschlossen, so paßt auch schon Gr. 110, Gummistiefelfreundlich allemal.


Seitlich habe ich noch eine Tasche aufgesetzt, in der viele Dinge verschwinden, also vorm Waschen das Ausschütteln nicht vergessen!

Die nächste Hose ist auch schon in Planung, aber da würde ich die rückwärtige Hosenbein komplett in einem Stück zuschneiden. Ich habe für die Knieteile die Abnäher genau ausgemessen, aber beim Zusammensetzen passte es doch nicht. Außerdem gehören  die Knieteile noch ein wenig weiter nach oben, dann sehen die Proportionen besser aus, aber egal, Test bestanden und Sohnemann gefällts.

Eine Frage habe ich noch an Euch erfahrene Näherinnen: Sind die Abnäher am rückwärtigen Knieteil so richtig?

Einen schönen Tag wünsche ich Euch

Annette


Schnitt: Dortje
Stoffe: Outdoorstoff thymian , Kniepartie

Donnerstag, 7. April 2011

Flora FOX für Fräulein Fuchs

zum 5. Geburtstag.

Für die junge Dame ein Neckholder-Top Lavendula, nur verziert mit einem Flora-Fox-Band und unten eingefaßt mit Flower of Hearts-Schrägband.





Rückansicht Lavendula mit Gummizug

Ganz knallig rot daher kommt die passende Hose DORTJE aus Feincord und Punktestoff. Aus den Taschen blitzt neugierig Flora Fox hervor.





Hier Oberteil und Hose zusammen



Und nun sagen sich die Füchse "Gute Nacht".

Bis die Tage
Annette

Schnittmuster: Dortje , Lavendula



Sonntag, 3. April 2011

Länger liegt der Hosenschnitt Xavier

abgepaust in meinem Nähstübchen. Heute war das Schmuddelwetter genau richtig, um hinter der Nähmaschine zu verschwinden.


Dieses ist meine erste selbstgenähte Hose für Herrn J. Leider kommt die Farbe hier nicht so raus, der Strech-Jeansstoff hat einen leicht petrolfarbenen Touch. Sorry, bei dem Wetter gibt mein Fotoapparat nicht mehr her.

Da wirs ja bekanntermaßen eher schlicht mögen, wurden nur die Taschen mit einem Band verziert.





Und wie Ihr seht, die Hose paßt. Unser Sohn ist recht schlank und so hat die Hose eine recht komfortable Weite. Beim Hinknieen und am Boden Spielen gibt es kein "Mama, ist zu eng!"



Genäht habe ich die Hose in Gr. 98/104 und zum Glück noch 2 "Angstzentimeter" in der Länge dazugegeben. Herr J. mißt zur Zeit 102 cm und trägt bei Kaufhosen Gr. 92/98. 

Ich sage mal, Generalprobe bestanden und weitere Hosen nach diesem Schnitt folgen auf jeden Fall.
Auch als Bermuda eignet sich der Schnitt wunderbar und der Sommer kommt ..., na, ja, dauert wohl noch ein Weilchen ;-).
Nun warte ich auf die bestellte Ottobre. Bei Andrea habe ich letzte Woche eine soooo schöne Hose gesehen, den Schnitt möchte ich unbedingt ausprobieren.

Ihr Lieben, ich wünsche Euch noch einen schönen Restsonntag.

Bis die Tage
Annette

Freitag, 1. April 2011

Ein neues Lieblingsstück

könnte dieser Wickelrock ISABELLA werden.




Vor einigen Tagen sah ich in einer kleinen Änderungsschneiderei einen wunderschönen Wendewickelrock, in den ich mich direkt verguckt habe. Bei mir erwacht dann gleich der Sportsgeist, das kriegst du auch hin. Also in das Stofflädchen meines Vertrauens zu Michaela und mein Vorhaben geschildert. Römö-Teilchen mal drei und fertig das Röckchen, so war meine Idee. Nix da. Ich ging mit schönen Stoffen und einigen Tipps und einer Skizze nach Hause.

Aber dann sah ich bei Claudia diesen wunderschönen Wickelrock ISABELLA. Das Ändern von Schnittmustern ist nicht so meins und auch Taschen finde ich sehr praktisch. Ich entschied mich, den Schnitt zu bestellen. Da die Paßform bei jedem ja etwas anders ist, habe ich mich nicht getraut, die schönen Stoffe gleich komplett zuzuschneiden. Also erstmal den Cord, der schon länger im Stoffschrank lagerte mit gaaanz wenig FLORA FOX kombiniert, na ja der violette Stoff sollte eigentlich für einen Kinderrock sein.


Wenn Frau die Anleitung nicht richtig liest und die Passe mit einem Beleg verwechselt, wird die Rückansicht halt schlicht. (Belege sind im Schnittmuster gar nicht vorgesehen) . Aber im Nachhin finde ich es eigentlich so schlicht besser.

Zwei Änderungen habe ich dann doch noch vorgenommen: Mein Rock wird mit Knöpfen geschlossen und ins Vorderteil habe ich doch noch einen Beleg eingesetzt, so hat die Passe mehr Stabilität (Huch, ich werde doch noch eine Fachfrau ;-)).

Hier dann noch das obligatorische Foto an der Frau - selfmade - mein Mann ist noch unterwegs


Na ja, und wer mich kennt, für meine Verhältnisse mal richtig üppig mit Bändern und Schrägband verziert.

Also ich meine, kann so bleiben und für die nächste Isabella traue ich mich diesen wunderschönen Anna Maria Horner Innocent Crush anzuschneiden. Und das zum Schnittmuster gehörende Shirt werde ich sicherlich auch noch in Kürze testen.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes sonniges Wochenende.

Liebe Grüße
Annette

Schnitt: Isabella