Donnerstag, 31. März 2011

Aller guten Dinge sind drei

Guten Morgen,

diese süßen Shirts aus der Zwergenverpackung standen schon länger auf meiner To-Sew-Liste.

Ladies first: die Shirts für zwei junge Damen




Last but not least für einen jungen Herrn


Diesen schönen Wikingerstoff habe ich auf dem letzten Stoffmarkt bei minimenschundco gesehen und mußte ihn mitnehmen. Ich mag für Kinder die skandinavischen Stoffe sehr gern.

Die Halsausschnitte sind ganz einfach eingefaßt; nach der tollen Anleitung von Livins ein Leichtes. Das werde ich bei den nächsten Shirts auf jeden Fall wieder so machen, es sieht halt "professioneller" aus. Lieben Dank für den Tipp.

So, und hier das Trio im Überblick


Die Shirts werden bald verschenkt. Ich muß mich beeilen. Der Kandidat für das Wikinder-Shirt wird ist schon fast 1 Jahr, ich hoffe Gr. 86 paßt noch ??? Die beiden Mädels sind 3 Wochen, bzw. 3 Monate alt, da komme ich mit Gr. 74/80 noch nicht zu spät.

Die Beanies habe ich kürzlich schon gezeigt. Sie sind für die große Schwester, bzw. den Bruder.

Liebe Grüße

Annette

Schnitte
Shirts: Zwergenverpackung von Farbenmix
Beanies: Mütze von Nupnup 


Freitag, 25. März 2011

Yorik der wievielte ?????

 Hallo Ihr Lieben,

auch auf die Gefahr hin, daß Ihr denkt, immer dasselbe, wieder ein Yorik, momentan definitiv einer unserer Lieblingsschnitte, für den Herrn Sohn. Der Pilzjersey wartet schon seit dem letzten Herbst auf seinen Einsatz. Ich dachte, es ist an der Zeit, ihn zu vernähen, bevor Herr Sohn das Muster uncool findet.


Da der Schnitt in der Weite recht großzügig ausfällt, habe ich für den dünneren Jersey die Größe 86/92 gewählt und Oberteil und Ärmel um ca.5 cm verlängert (unser Sohn trägt momentan Gr. 104).



Und wie ihr seht, er paßt. Ich finde halt Oberteile mit Muster in der "Kleckerzone" praktisch. Sie lassen manchen Fleck einfach verschwinden ;o).Da der Stoff schon für sich wirkt, habe ich keine weiteren "Verschönerungen" vorgenommen.

.


Hier der Herr Sohn ganz vertieft bei seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Treckerfahren. Bisher hat er nur ein ausgedientes Modell von seinen Cousins. Da muß zum baldigen 3. Geburtstag sicherlich noch ein vernünftiger Trecker her, Papa hat ja schließlich auch zwei.

Heute morgen habe ich Michaela besucht und wunderschöne Stoffe gekauft. Ich kann es kaum abwarten,
diese anzuschneiden.



Bis die Tage

Liebe Grüße
Annette

Schnittmuster: Yorik von Farbenmix

Mittwoch, 23. März 2011

BEANIE-BOOM auch bei uns.

Zum Frühjahr die ideale Mütze ist die Beanie. Sie hält die Ohren warm, aber man schwitzt nicht.
Und wichtig, der Helm paßt drüber!

Hier unsere Kollektion, 1 mal in ROOOSA zum Verschenken und 2-mal für den Herrn Sohn in jungstauglichen Farben. Die Mützen sind superschnell genäht ( bei uns wachsen die Beanies leider nicht auf den Bäumen ) und sitzen sehr gut, vorausgesetzt die Bündchen sind eng genug. Aber das ist ja nur eine Frage der Erfahrung :-)



So, und nun ruft der Berg, leider der Wäscheberg. Danach werden wir heute das herrliche Wetter genießen und den restlichen Nachmittag draußen verbringen, Sohnemann auf dem Trampeltrecker oder im Sandkasten und ich in den Blumenbeeten.


Ich kann es kaum abwarten, bis der Garten sich wieder in seiner vollen Pracht zeigt. 

Bis die Tage
Annette

Dienstag, 22. März 2011

Jetzt ist es wirklich Frühling

und ich habe endlich die Winterjacke für mein Patenkind PIA fertig. Diese Tinka Bella lag mir fast ebenso im Magen wie unsere Steuererklärung, aber nun ist beides zu einem guten Ende gebracht :o). Und im nachhinein frage ich mich, warum ich mich so schwer damit getan habe.



Der Außenstoff ist ein beschichteter Baumwollstoff, Asia Rain von Hilco, gefüttert ist die Jacke mit dem kuscheligen Mikrofleece in Beere, ebenfalls von Hilco, die Bündchen sind ein Rest Campante. Diese wunderschönen Stoffe habe ich von Michaela. Ja, und es wird Dich, liebe Michaela, sicher freuen, daß die Jacke endlich fertig ist.

Zum Einsetzen von Reißverschlüssen kann ich Stylefix nur empfehlen. Ich habe den Klebestreifen ganz nach außen auf den Reißverschluß gesetzt. Meine Nähmaschine zieht Schlaufen, sobald ich mit der Nadel in den Kleber komme, aber so gab es keine Pannen. Der Reißverschluß sitzt perfekt und wellt sich nicht.


Die Bündchen und der Schirm der Kapuze sind aus einem Rest Campante.




Die Jacke ist auf jeden Fall noch reichlich groß und wird sicherlich in der nächsten Saison weitergetragen.

Ich habe schon kurz überlegt, ob ich den Schnitt nicht auch jungstauglich für Herrn J. abändern kann. Aber für uns sind lange Jacken zum Laufradfahren und Langzeit-
baggern eher unpraktisch. Man hängt immer am Sattel fest.


Herr J. freut sich so, daß wir nun endlich wieder draußen im Sandkasten spielen können. Wir müssen den Sandkasten dringend auffüllen, sonst geht der junge Mann zu Tiefbauarbeiten über. Selbst ein richtig leckeres Mittagessen konnte ihn kaum ins Haus locken.


Es gab heute eine köstliche Mangoldpfanne mit Zwiebelkartoffeln. Das Rezept findet ihr hier.



Auch unser Hund hat sein Nickerchen in der Mittagspause lieber an einem warmen Plätzchen in der Sonne verbracht. Ich gehe nun auch mal raus und genieße die Sonnenstrahlen.

Bis die Tage

Annette




Donnerstag, 17. März 2011

Zur Tagesordnung übergehen

angesichts der momentanen Ereignisse in Japan kann ich nicht.

Daher nur ein kurzer Post ohne viel Tamtam.

Diesmal ein Geschenk-Yorik  aus einigen schönen Hilco-Resten kombiniert, in Gr. 86/92. 







Ein schöner Rücken kann auch entzücken, zumindest wenn er verziert ist mit Knut von den Knubbeltieren. Die Appli hatte ich vor einiger Zeit bei Zaubermasche bestellt, aber unser Sohn möchte mit fast 3 Jahren so etwas nicht mehr tragen.


Wir hoffen, daß der Yorik in diesem Frühlingsgrün gefällt und ganz viel ausgeführt wird.

Liebe Grüße
Annette

Applikation: Zaubermasche

Freitag, 11. März 2011

Wieder eine Mareena

diesmal aber nicht für mich, sondern für meine liebe Schwiegermama.



Zu Weihnachten bekam mein Schwiegervater eine Fehmarn-Fleecejacke und dazu wurden passend im Partnerlook unser Sohn und die beiden Cousinen benäht. Die Fehmarnjacke war für mich schon eine ganz schöne Herausforderung, sowohl nähtechnisch als auch zeitlich. Ich hatte ganz schön Respekt, aber seit Weihnachten trägt mein Schwiegerpapa die Jacke jeden Tag. Meine Schwiegermama hatte das Nachsehen und bekam nur ein Paar Stulpen.

Nun naht der Geburtstag meiner Schwiegermama, den sie aber demnächst im Urlaub feiern wird. Daher bekam sie heute vorab ein bequemes Urlaubsshirt für die Reise.


Ich habe mich für den Schnitt Mareena entschieden, weil dieser auch für große Größen ausgelegt ist.

Diesen wundervollen Viskosejersey von Hilco habe ich im AtelierSuessStoff gefunden, ebenso den Campan in braun-creme. In einer anderen Farbkombi ist für mich schon eine Mareena als Tunika entstanden, die ich sehr viel und gerne trage. Der Jersey fällt einfach toll und hat einen wunderbaren Griff.


Damit auch der Hals im rauhen Ostseewind immer schön warm bleibt, wurde passend zu dem Shirt noch ein Loop genäht aus Campan und braunem Viskosejersey wieder von hier.

Ich habe ganz schön gezittert, ob das Shirt auch paßt, aber es sah toll aus und meine Schwiegermama war auch ganz gerührt und hat sich dolle gefreut. Das Shirt wird morgen gleich getragen, wenn das kein Kompliment ist???

Und nach kurzer Bedienungsanleitung ;o) wurde der Loop für gut befunden und wanderte direkt mit ins Reisegepäck.

***********

Damit Oma auch einen "Partner" hat (auper Opa natürlich), erhielt Sohnemann heute das passende Imke-Shirt in Gr. 110/116. Oma und Junior waren jedenfalls beide ganz glücklich.


Vielleicht bekomme ich ja meine Schwiegermama samt Shirt nochmal vor die Linse, am besten mit Sohnemann zusammen, das Foto reiche ich dann noch nach.

Bis die Tage
Annette

Schnitt: Mareena