Donnerstag, 29. Dezember 2016

Weihnachtskleid Sew-Along: Finale

oder nach dem Fest ist vor dem Fest...

An Weihnachten habe ich mein Weihnachtskleid vom letzten Jahr getragen und die Fertigstellung des
aktuellen Weihnachtskleides mangels Motivation und Zeit auf die Ferien nach Weihnachten verschoben.

Nun ist es geschafft, auch mein "Weihnachtskleid" ist fertig, und ich bin damit noch gerade über die Ziellinie gekommen, bevor die Linksammlung des Finales geschlossen wird.

 


Genäht habe ich mir das Farrow Dress von Grainline Studio. Die Silhouette ist noch etwas ungewohnt, aber ich mag mein Kleid. 


Besonders gemütlich sind die großen Taschen, da ich im Winter oft kalte Hände habe, kann ich sie mir hier wunderbar aufwärmen. Der Stoff ist ein Mischgewebe aus Wolle und Baumwolle und liess sich gut verarbeiten, aber er knittert leider auch.
 



Insgesamt ist das Schnittmuster ohne große Herausforderungen, allerdings kann ich empfehlen, ein Probekleid zu nähen. Ich habe das Kleid letztlich eine Größe kleiner zugeschnitten, als ich es von der Maßtabelle her gebraucht hätte. Das Kleid habe ich etwas verlängert, ansonsten waren keine Änderungen notwendig. Im Netz hatte ich von zu engen Ärmeln gelesen, das kann ich für mich nicht bestätigen.

Da auch unsere Kamera kränkelt, habe ich diesmal nur Handybilder, wo leider die Farben uns die Details des Kleides nur mittelmäßig wiedergegeben werden.

Vielen Dank nochmal an Yvonne und Dodo für das Moderieren des Weihnachtskleid Sew-Alongs. Eure Weihnachtskleider sehen klasse aus!











Donnerstag, 24. November 2016

Weihnachtskleid Sew Along - 2. Teil

Der 1. Advent rückt näher, Zeit, dass meine Gedanken zum Weihnachtskleid konkreter werden. Die ganze Woche bin ich um das Schnittmuster Farrow Dress von grainline herumgeschlichen und habe im Netz nach Beispielen gesucht. So wirklich viele fertige Kleider gibt es bisher nicht zu sehen. Ich habe mich dann heute ganz pragmatisch entschieden und das Schnittmuster bestellt.


Quelle: grainlinestudio.com


Das Warten hat mir immerhin einen Rabatt von 20% anläßlich des "Black Friday" beschert. Wenn ich Glück habe, ist am Wochenende der Plot da, denn so viele Seiten drucken und kleben möchte ich nicht.
Auch der Stoff ist geordert, es ist ein Woll- Baumwollmischgewebe von Liberty - Liberty Lantana Melly blau, diese Qualität hat die Schnittmusterdesignerin auch für das obige Kleid verwendet.

Quelle: www.dawanda.com/Liebling Berlin - Stoffe

Kein ganz preiswertes Vergnügen nach dem Motto "no risk no fun". Für das Weihnachtskleid verlasse ich einfach mal meine Komfortzone und nähe mir ein Kleid, das sonst eher nicht meinem Beuteschema entspricht. Einen Probestoff habe ich im örtlichen Stoffhandel erstanden. Bald kann ich dann hoffentlich starten. Die Pläne der anderen Weihnachtskleidnäherinnen findet ihr hier.


Montag, 14. November 2016

Weihnachtskleid Sew Along 2016 - Erster Teil

Die gemeinsame Weihnachtskleidnäherei geht wieder los, eine liebgewonnene Tradition, die  sicher nicht nur ich nicht missen möchte. Ich bin nun das vierte Mal dabei und freue mich auf das diesjährige Weihnachtskleid Sew Along. Dieses wird in diesem Jahr organisiert und gecoacht von Dodo und Yvonet, zwei Nähbloggerinnen mit eigenem Stil und viel Nähwissen.

Mein erstes Weihnachtskleid nähte ich 2012, eigentlich ein Kleid, das aus einer Notlösung entstand, weil der erworbene Stoff für das geplante Schnittmuster nicht passte. Nichtsdestotrotz habe ich das Kleid geliebt und so häufig getragen, dass ich es mittlerweile entsorgen musste.


2012
Das nächste Kleid nähte ich dann zwei Jahre später, diesmal nicht aus Jersey, sondern aus Webware.
Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich die letzten Nähte erst am 24. kurz vor dem Weihnachtsgottesdienst erledigte. Das Kleid ist vom Stil aber nicht so meins und ich habe es nur noch einmal auf einer Beerdigung getragen.Trotzdem habe ich eine Menge gelernt und bereue es nicht, mich an diesem Schnitt versucht zu haben.

2014

Im letzten Jahr wählte ich zum Weihnachtskleid Sew Along das Schnittmuster Harriet aus der La Maison Victor, ein Schnittmuster für das sich derzeit mehrere Weihnachtskleidnäherinnen entschieden. Das Probekleid aus Jeanssweat trage ich sehr häufig, das Originalkleid zu besonderen Gelegenheiten.


2015
Was ist nun mein Plan für dieses Jahr? Den gibt es bisher noch nicht.

Mit gefällt das Farrow Dress von grainline Studio sehr gut, ein schlichter klassischer Schnitt in A-Linien- Form, der jetzt neu herausgebracht wurde.

Quelle: grainlinestudio.com

Eine weitere Alternative ist von BurdaStyle das Tunikakleid #110

Quelle: Burdastyle
Welches Schnittmuster es wird? Die Entscheidung ist ja zum Glück erst in einer Woche zu treffen.
Bis dahin schaue ich beim MeMadeMittwoch Blog nach weiteren Inspirationen.